GESUNDE ERNÄHRUNG MIT HANF

die Heilkräfte der Natur und die Selbstheilungskräfte des Körpers unterstützen

- ein Projekt des Info-Netzwerk Medizin 2000 -

www.gesunde-ernaehrung.medizin-2000.de/hanf

Bildnachweis: Fotolia   aktualisiert: 18.03.19, Uhrzeit: 18.26


Alternativmedizin

im Info-Netzwerk
Medizin 2000
07.12.2018


Themenwebsites
Medizin A - Z

im Info-Netzwerk
Medizin 2000
28.02.2019








Aktuelle News und wissenschaftliche  
Informationen zum Themenkomplex
Hanfprodukte als Nahrungs- und Nahrungsergänzungsmittel

Bild: Industriehanf: Wikipedia Frank Liebig - Archiv Frank Liebig,



Das Bundeszentrum für Ernährung informiert auf seiner Website

Trendlebensmittel

Hanf: Hanf als Lebensmittel

Im Zuge des Vegetarier-/Veganer-Booms und der Superfood-Welle werden nebenbei die Samen und Blätter der Hanfpflanze salonfähig. Die Anbieter versprechen zahlreiche gesundheitliche Qualitäten.

mehr lesen



 

Hanf (Cannabis) ist eine Pflanzengattung innerhalb der Familie der Hanfgewächse. Hanf zählt zu den ältesten Nutz- und Zierpflanzen der Erde.

Die einzelnen Bestandteile der Pflanze (Fasern, Samen, Blätter, Blüten) werden ungenauerweise ebenfalls als Hanf bezeichnet. Aus diesen Pflanzenteilen können jeweils sehr verschiedene Produkte hergestellt werden:

Neben seiner Rolle als wichtiger nachwachsender Rohstoff für Textilindustrie und Bauwirtschaft wird Hanf daher sowohl als Rauschmittel, als auch als Arzneimittel verwendet.

 

Aus lizensiertem Bio-Hanf gezogene Hanf-Pflanzen enthalten so gut wie keine psychoaktiven Wirkstoffe  (weniger als 0,2% Tetrahydrocannabinol (THC)).  Aus ihnen werden Nahrungsmittel und Nahrungsergänzungsmittel hergestellt.


Wikipedia informiert:

Hanf als Nahrungsmittel

Hanfsamen, die für den menschlichen Verzehr hergestellt werden, enthalten Proteine, Kohlenhydrate und Fette (hauptsächlich in Form Hanfsamen-Öl) ebenso wie einen hohen Anteil an der Gesundheit dienenden Ballaststoffen und verschiedene wertvolle Vitamine, Mineralien und Spurenelemente.

Die Hanfnuss und das daraus gewonnene Hanföl gelten als nahrhafte Lebensmittel. Hanfnüsse und Hanföl enthalten mehr als 90 % mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Hier sind besonders die essenziellen Fettsäuren Linolsäure und Alpha-Linolsäure hervorzuheben. Gerade die Omega-3-Fettsäure Alpha-Linolensäure kommt in sehr wenigen Speiseölen in solch großen Mengenanteilen vor.
Hanföl ist durch seine insgesamt ausgewogene Fettsäurezusammensetzung ein sehr wertvolles Speiseöl. Es eignet sich sehr gut für die Küche, nicht nur wegen seines besonderen Geschmacks, sondern auch aufgrund seines Reichtums an lebenswichtigen Fettsäuren.

Durch Hanflebensmittel kann eine gesunde Ernährung in idealer Weise durch die wertvollen Inhaltsstoffe abgerundet werden.

Hanflebensmittel und Hanf-Nahrungsergänzungsmittel sind daher, bei Beachtung der vom Gesetzgeber vorgegebenen Standards frei von psychoaktiven-Inhaltsstoffen,  und somit sowohl in Österreich, als auch in Deutschland legal zu beziehen und für den täglichen Verzehr geeignet und zugelassen. Sie werden in Apotheken abgegeben - bzw.  können direkt vom Hersteller in dessen online Shop bezogen werden.

 

Sie enthalten, wie bereits erwähnt, wertvolle, biologisch aktive Inhaltsstoffe der in Mitteleuropa seit vielen hundert Jahren angebauten Hanfpflanzen und wirken nach den individuellen Beobachtungen von Heilern "positiv auf Körper, Geist und Seele". 
Was macht Hanf als Nahrungsmittel  für den Menschen so wertvoll?

Die Datenbank der EU listet Inhaltsstoffe der Hanfpflanze auf:




Hanf enthält also nicht nur den Organismus schützende Antioxidantien, die die Entgiftung des Körpers anregen, sondern auch viele für den Körper unverzichtbare essentielle Vitalstoffe wie die Vitamine E, B und B2 (Riboflavin). 
VViele dieser für den menschlichen Körper unverzichtbaren Wirkstoffe sind in Hanfpflanzen in deutlich höherer Konzentration enthalten,  als in den meisten tierischen Lebensmitteln.

Das macht Hanf-Nahrungsmittel gerade in Zeiten eines aus Umweltschutz-Gründen empfohlenen,  reduzierten Fleischkonsums zu einem wertvollen  Bestandteil jeder vegetarischen,  bzw. veganen Diät.


WERBUNG

Rechtslage in Deutschland und Österreich

 
Dieser Text dient nur der ungefähren Information. Die Rechtslage befindet sich Anfang 2019 in vielen Ländern im Wandel - so auch in den Ländern der EU.  Die hier wiedergegebenen Informationen stellen  keine Rechtsberatung dar. Die zusammengestellten  Informationen werden nicht regelmäßig aktualisiert und können daher Fehlinterpretationen, veraltet oder unvollständig sein.
Das Team des Info-Netzwerk Medizin 2000 kann daher keinerlei Handlungsanweisungen oder gar Garantien geben. Wir schließen somit gegliche Haftung aus.


Rechtslage in Deutschland



 Die wichtigsten Cannabinoide sind das berauschende Tetrahydrocannabinol (THC) und das nicht berauschende Cannabidiol (CBD). Cannabidiol-Produkte sind unter bestimmten Voraussetzungen legal zu erwerben und zu nutzen

Der im Hanf enthaltene, nicht berauschende Wirkstoff Cannabidiol unterliegt in Deutschland als Arzneimittel der Rezeptpflicht. Er kann aber auch  als  Nahrungsergänzungsmittel, oder als Kosmetikum, verkauft werden, sofern der Nutzhanf verarbeitet wurde und der Gehalt am berauschenden  Tetrahydrocannabinol (THC) nachweislich unter 0,2 Prozent liegt und dies vom Hersteller des Nahrungsergänzungsmittels garantiert wird.
Dies ist der in der EU für verarbeiteten Nutzhanf, etwa für Hanf-Lebensmittel, festgelegte und legal bindende Grenzwert.

In Europa dürfen nur bestimmte Nutzhanfsorten mit einem THC-Gehalt von weniger 0,2 Prozent angebaut werden, die Hanfsorten, die keine berauschende Wirkung haben.
Sichert der Anbieter eines aus Hanf gewonnenen Nahrungsergänzungsmittel den vom Gesetzgeber festgelegten geringen Gehalt an THC zu und garantiert ihn,  ist Verkauf und Konsum in Deutschland - speziell der Bezug über Apotheken - legal.

Dabei habe die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in 2018 grünes Licht für Cannabidiol gegeben und internationalen Verboten gegen reines Cannabidiol eine Absage erteilt, da dieser Hanf-Bestandteil  keine Gefahr für die öffentliche Gesundheit darstellt. Auf keinen Fall dürfen die Hanf-Produkte aber als Medikament verkauft oder beworben werden, auch wenn sie eventuell im Einzelfall eine medizinische Wirkung haben sollten.

Einen sog.  „Health Claim", also eine von der EU-Kommission genehmigte, gesundheitsbezogene Werbeaussage für ein funktionales Lebensmittel  gibt es für die auf Hanf-Basis hergestellten Nahrungs- bzw. Nahrungsergänzungsmittel nicht.  Wer in einer deutschen Apotheke mit solchen Produkten in Berührung kommt -  das gilt für Apotheker und Verbraucher gleichermaßen - sollte die Produkte sorgfältig aktiv unter die Lupe nehmen und prüfen, ob die Abgabe nicht mit irgendwelchen Heilversprechen verbunden ist.


Konfliktfall in Braunschweig

Wie der NDR berichtete, untersucht in Braunschweig die Statsanwaltschaft den Fall eines Unternehmens (Tee-Bar), das unter anderem, neben legalen Nutzhanf-Produkten,  auch Hanf-Tee verkauft, Die Betreiber sprechen von Hanf-Tee - doch die Staatsanwaltschaft spricht von Cannabis,  bzw. Marihuana.  Erste Labor-Tests zeigten, dass in einigen sichergestellten Tee-Proben zu hoheTHC-Konzentrationen (0,6%) gefunden wurden.

Und da liegt das eigentliche Problem: Während die Betreiber sagen, dass ihr aus getrockneten Blüten und Blättern bestehender Hanf-Tee einen THC-Gehalt unterhalb des gesetzlichen Limits aufweist und damit doch erlaubt sein müsste, sagt die Staatsanwaltschaft, dass es erst einmal unerheblich ist, ob der Tee einen Rausch auslösen kann oder nicht.
Entscheidend sei, ob es sich um verarbeiteten Nutzhanf handelt - wie etwa bei Öl, Cremes, Getränken oder Kleidung.
Denn Nutzhanf ist erlaubt.
Sollte es sich aber um nicht verarbeiteten und damit verbotenen Nutzhanf handeln, so spielt es keine Rolle, ob der Tee high macht oder nicht. Erst wenn geklärt ist, dass es sich um unverarbeiteten Hanf handelt, kommt der THC-Gehalt für die Strafzumessung ins Spiel, erläutert Staatsanwalt Wolters.

mehr lesen
Quelle: Norddeutscher Rundfunk 2018



 

Rechtslage in Österreich

Die Rechtslage ist zu Beginn des Jahres 2019 unübersichtlich.

Das meint das zuständige Österreichische Bundesministerium zum Problem:

Österreich: Verkaufsverbot von CBD-haltigen Lebensmitteln und Kosmetika

Das Österreichische Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz macht per Erlass vom 9.12.2018 nochmals auf die bestehende Gesetzeslage aufmerksam.
Cannabinoid-haltige Extrakte, die zumeist als Nahrungsergänzungsmittel auf den Markt gebracht werden, zunehmend aber auch in Lebensmitteln wie beispielsweise Süßwaren oder Kuchen eingesetzt und angeboten werden, fallen unter die "Novel-Food" (Neuartige Lebensmittel) Verordnung der EU und dürfen daher nicht in Verkehr gebracht werden.

mehr lesen
Quelle:Website des Österreichischen Bundesministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz 9.12.2018


Werbung



Und so informiert der Hersteller von aus dem Anbau von EU-zertifiziertem Bio-Nutzhanf  gewonnenen Hanf-Nahrungergänzungsmitteln und Hanf-Lebensmitteln (MediHemp und Deep Nature Products GmbH) werbend seine Kunden:

"Warum MEDIHEMP Bio Hanf-Produkte legal sind. Wir verwenden ausschließlich EU-zertifizierte Nutzhanfsorten, aus denen der THC-Gehalt weitestgehend herausgezüchtet wurde.

In Österreich ist der Anbau, die Verarbeitung und der Verkauf von Nutzhanf und Nutzhanfprodukten legal. Der als Rohstoff verwendete Hanf für unsere Medihemp Bio Produkte ist zu 100 % legal. Wir verwenden ausschließlich EU-zertifizierte Nutzhanfsorten, die im Sortenkatalog der Europäischen Union aufgelistet sind. Aus diesen Sorten wurde der berauschende Inhaltsstoff Tetrahydrocannabinol (THC) weitestgehend herausgezüchtet. So können wir die gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe der Hanfpflanze zu 100 % legal nutzen."

mehr lesen
Quelle: werbende Medihemp-Website

 

Auf der Website der Deep Nature Project GMBH ist zu lesen:

"Die Verzehrsempfehlungen wurden überarbeitet und an die Richtlinien der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) angepasst. Alle MEDIHEMP Nahrungsergänzungsmittel haben nun eine Verkehrs­fähigkeitsbescheinigung.

mehr lesen
Quelle: werbende Website der Deep Nature Project GmbH

 

 






















 







Mittelteil Werbung
Informieren und werben auf den Websites des Info-Netzwerk Medizin 2000:   Hier können Kooperationspartner die Mitglieder ihrer Zielgruppen über ihre Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen, besondere Kompetenzgebiete  sowie innovative Therapie- und Diagnose-Methoden informieren.
14.02.2019


NEUEINFÜHRUNG 
Dystorell

Traurig, müde, antriebslos: Neues Homöopathikum für das seelische Gleichgewicht 

Den Ausgleich liefert jetzt die Natur mit dem neuen Homöopathikum Dystorell. Es kombiniert sieben homöopathische Inhaltsstoffe aus Pflanzen, welche ausgleichend und stabilisierend, harmonisierend und beruhigend auf das angegriffene Nervensystem wirken. In Spritzenform kann es auch im Rahmen der Homöopunktur eingesetzt werden.

mehr lesen



 

Endlich: ohne Schmerzen leben!

Die noch wenig bekannte Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte Schmerz-Behandlung. Das extrem kleine und leichte WeWoThom® Premium ist die zur Selbstanwendung durch die betroffenen Patienten geeignete Form der Hochton-Frequenz-Therapie .
Das Hightech-Gerät wird erfolgreich angewandt bei Muskel- und Gelenkschmerzen.
Direktbestellung bei WeWoThom hier. Die Nutzer sind begeistert - mehr lesen




Atemgas-Analysen helfen  bei der  Diagnostik und dem Therapie-Management zahlreicher Gesundheitsstörungen.  Messdaten sind  schnell, kostengünstig und nebenwirkungsfrei zu erheben. Einige Medizintechnik-Unternehmen haben sich auf Atemgas-Analysen spezialisiert und bietet unterschiedliche Atemgas-Analyse-Geräte an.
Schwerpunkte des Anwendungs-Spektrums sind: der FeNO-Atemtest zur Asthma-Diagnose und dem -Therapie-Management . Der H2 Atemtest, u.a. zur Diagnose einer Laktose-Unverträglichkeit und der CO-Atemtest zur Unterstützung der Rauchenentwöhnung in Einzel- und Gruppen-Therapie.






 

Für dieTherapie einer Arthrose gibt es zahlreiche Medikamente - doch diese haben  zum Teil gefährliche Nebenwirkungen und beeinträchtigen die Lebensqualität. Schon diese Tatsache rechtfertigt einen Therapieversuch mit sanft wirkenden und nebenwirkungsarmen Heilmitteln der Erfahrungsheilkunde - zum Beispiel aus der Homöopathie.
Mehr erfahren Sie hier





Seit Jahrzehnten ist die Thymustherapie bei der Behandlung von Abwehrschwäche, Infektionsneigung und zur begleitenden Krebs-Behandlung bei Therapeuten und betroffenen Patienten sehr beliebt. Doch ist die Thymus-Behandlung weiterhin legal möglich? Sanorell informiert im Zusammenhang mit der Thymustherapie über den Stand der Rechtslage. Das Unternehmen selbst erfüllt alle gesetzlichen Voraussetzungen für die Herstellung der Thymus-Peptid-Extrakte und kann daher den kooperierenden Therapeuten bei der vorgeschriebenen Eigenherstellung der Thymus-Heilmittel kompetent helfen.






Winterzeit ist Grippe-Zeit: Thymus-Peptide beugen Komplikationen der Virusgrippe-Erkrankung vor.
Nach wie vor ist ein starkes körpereigenes Immunsystem der beste Infektionsschutz. Doch ist jedes körpereigenes Abwehrsystem stark genug, um die Krankheitserreger einer Virusgrippe abzuwehren?
Alternativmediziner raten dazu, vor der Impfung ein möglicherweise geschwächtes Abwehrsystem mit Thymus-Peptiden  zu stärken.






Der Sanorell Vital-Test weist nach, dass viele Frauen und Männer nicht optimal mit Vitaminen und Spurenelementen versorgt sind. Der
Vital-Test verdeutlicht, dass es sinnvoll sein kann, Mangelzustände  durch physiologisch dosierte, rezeptfrei in der Apotheke zu beziehende Nahrungsergänzungsmittel der Vital-Plus Kombipackung  auszugleichen.
Über die Versandapotheke Fixmedika  können sich gesundheitsbewusste Verbraucher die Sanorell Arzneimittel kostengünstig  zusenden lassen.





auch Sanorell-Medikamente in Ampullenform können Sie bei der Versandapotheke Fixmedika bestellen








Animal Angels vertritt die unschuldigen, versklavten, gewaltsam transportierten Tiere – vor Gericht, auf der Straße, gegenüber Politik und Wirtschaft. Animal Angels hält das Andenken an die Tiere hoch - in der Animal Memorial Gedenkstätte im Animals' Angels-Büro - festgehalten in diesem online eingestellten Film













Twitter auf Medizin 2000
WERBUNG

Sobald Sie den Mauszeiger über eine
der Anzeigen bewegen, wird der Bildwechselvorgang unterbrochen. Ein Maus-Klick ruft dann Ihre
Wunsch-Website auf


Werbung im Info-Netzwerk Medizin 2000  
Hier können unsere Kooperationspartner die Mitglieder ihrer  jeweiligen Zielgruppen über ihre Produkte, Dienstleistungen und besonderen Kompetenzgebiete werbend informieren.   27.02.19
 

 
Sobald Sie den Mauszeiger über der Anzeige platzieren, können Sie den dann still stehenden Textblock in Ruhe lesen.

 

Ohne Schmerzen leben

Die Hochton-Frequenz-Therapie ist eine sehr effektive, schon viele Jahre bekannte elektrotherapeutische Behandlung. WeWoThom® Premium ist eine spezielle Form der Hochton-Frequenz-Therapie zur Selbstanwendung durch die betroffenen Patienten. Das Verfahren arbeitet mit elektromagnetischen Frequenzen aus dem Bereich zwischen ca. 4.000 und 12.000 Hertz und wird sehr erfolgreich angewandt bei Direktbestellung bei WeWoThom hier
Sanorell Pharma empfiehlt eine Serie von Gesundheitsratgebern - beispielsweise diese:



Der Sanorell Vital-Test hat ergeben, dass 47% der Frauen und 45% der Männer nicht ausreichend mit Vitaminen und Spurenelementen versorgt sind.
Der Vital-Test zeigt, ob es sinnvoll ist, einen entdeckten Mangel durch passend, rezeptfrei zu kaufende Nahrungsergänzungsmittel auszugleichen. Über die Versandapotheke Fixmedika  können Sie sich die Sanorell Arzneimittel der Vital Plus-Kombination kostengünstig  zusenden lassen.
Die Öffentlichkeit interessiert sich immer mehr für die  vielfältigen, nahezu nebenwirkungsfreien  Möglichkeiten,  mit Hilfe von Atemgas-Analysen   Gesundheitsstörungen zu erkennen und die Therapieerfolge zu managen. Einige Unternehmen bieten Ärzten und Patienten in Deutschland  Atemgas-Analyse-Geräte an.
Zur  Produkt-Palette gehören der
 zur geeignete  FeNO-Atemtest, der sich für die Asthma-Diagnose eignet,
der H2 Atemtest  zur Diagnose einer Laktose-Unverträglichkeit und der
CO-Atemtest
zur  Rauchenentwöhnung .
Thymustherapie: Furcht vor dem Aus ist unbegründet.

Deutsche
Verwaltungsgerichte haben (in erster Instanz) den Weg freigehalten, so dass die seit vielen Jahren bei Ärzten und Patienten  beliebte  Thymustherapie auch in Zukunft auf dem Wege der Eigenherstellung der Thymus-Peptide und -Extrakte durch die Ärzte legal durchgeführt werden kann.  Sanorell Pharma ist im Besitz aller Genehmigungen und unterstützt die Therapeutinnen und Therapeuten bei der Herstellung der Medikamente.